Übersicht


Freitag 15.10. Einlass 19 Uhr Show 20:00

Samstag 23.10. Einlass 19:00 Show 20:00

Montag 25.10. Einlass 19:00 Show 20:00

Donnerstag 28.10.2021 Einlass 19:00 Show 20:00




Details


Die P8 braucht Deine Unterstützung + Mitmachen ProjektSchauenburgstr. 5
Lasst uns gemeinsam ein neues Kunst- und
Kulturzentrum in Karlsruhe schaffen.
Endlich haben wir in Karlsruhe Bulach ein Gebäude gefunden, das große
Veranstaltungsräume mit zwei Open-Air-Flächen, 15 Proberäume, 12
Ateliers und noch mehr Raum für kulturelle und künstlerische Initiativen
in der Stadt bietet.
Jetzt müssen wir umbauen und brauchen Geld für die Kosten des
Umbaus. Hilf mit beim Aufbau eins neuen und dringend notwendigen Kunst-
und Kulturzentrums in Karlsruhe.
Den Umbau schaffen wir nur zusammen mit deiner Unterstützung, denn
-No Crowd without Funding-
Menschen die sich aktiv Beteiligen wollen können sich absofort   helfen.p-acht.org anmelden.

 

>> alle Veranstaltungen in der *p8* sind von Mitgliedern und für Mitglieder des Panorama e.V.
Interessierte können bei uns eine Mitgliedschaft erwerben <<

Freitag 15.10. Einlass 19 Uhr Show 20:00

Belitzki + Senor Karoshi (Indie Punk)

belitzki. 
belitzki. sind: Freda, Paul, Krätzi, Tom. Vier Jahre, zwei Alben, ein großer Batzen Konzerte, Soliaktionen, 
durchgestandene Krisen, noch durchzustehende Krisen, und vor allem: große Liebe füreinander und die 
Musik, die zusammen entsteht. Sie suchen Harmonie in den Gegensätzen - Post-Punk und hymnischer 
Pop, leise Momente und alles rausbrüllen, eine liebevolle Umarmung und ein Schlag in die Fresse. Textlich wie musikalisch gehen sie dahin, wo es sie gerade interessiert, erzählen das, was ihnen gerade wichtig ist, tauchen auf einer Seite ein und kommen an einer anderen wieder heraus. 


Reinhören: 

https://www.youtube.com/watch?v=dhEY6NaN5E4
https://open.spotify.com/artist/4r0BGqRyBH9BFJHUYHlBFZ?si=EWTvOlX9TrKaKkPDviWRZw&dl_branch=1
https://belitzki.bandcamp.com/


Señor Karōshi 
Er ist nicht mehr der Jüngste, irgendwie enttäuscht von allem, meistens müde und körperlich längst 
nicht mehr unversehrt. Jugendlich bleiben hat nicht funktioniert, erwachsen werden gestaltet sich leider 
auch nicht so einfach. Señor Karōshi hat schon alles gesehen und immer noch nichts gelernt. Dabei ist er 
ein durchaus aufmerksamer Beobachter! In mal wütenden, mal amüsierten, aber immer pfiffigen Zeilen 
artikuliert er seine fortwährende Verwunderung über das absurde Treiben der menschlichen Zivilisation. Musikalisch wildert er dazu in allen Etappen seiner langjährigen Punksozialisation und ergänzt die 
gewohnte Gitarre-Bass-Schlagzeug-Instrumentierung neuerdings auch gerne durch elektronische Gerätschaften. „Intelligenter Deutschpunk“ nennt sich sowas wohl heutzutage in Kennerkreisen... Dieses 
Musikgenre kapiert Señor Karōshi allerdings nicht. Ist der Default-Wert deutscher Punkmusik auf „dumm“ 
eingestellt? Ach, Señor Karōshi muss noch viel lernen...

Reinhören: 
https://www.youtube.com/watch?v=XRqi8VsrR4o
https://open.spotify.com/artist/5MpCKXqHQqpVck0ObgJfJ5?si=OcBlx94MQRS_EDqE7FC28Q&dl_
branch=1
https://senorkaroshi.bandcamp.com/



Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr
Reservierung: https://pretix.eu/pacht/
Denkt an die 3G und an eure Masken!


++ Kein Platz für Pandemieleugner*innen oder Menschen die Sexismus, Rassismus, Queer*feindlichkeit, 
Ableismus, Antisemitismus usw. immernoch 
reproduzieren und als etwas sehen über das mensch mal lacht, anstatt es zu dekonstruieren und zu bekämpfen. Nein heiszt nein - keine Diskussion! +
>> alle Veranstaltungen in der *p8* sind von Mitgliedern und für Mitglieder des Panorama e.V.
Interessierte können bei uns eine Mitgliedschaft erwerben <<

Samstag 16.10. Einlass 20:00 Beginn 21:00

Konzert: Symbol Worship + Orgel Krueger  + .fehlweg (Electro / Noise / Orgel )The haunting and hard hitting debut of Symbol Worship leaves nothing to be desired for fans of the darker electronic music spectrum. The duo from Karlsruhe draw the listener into their audial maelstrom pairing techno with droning and noisy sequences. Visually speaking the artwork and the symbolism on the inlay follow the concept of the music and go hand in hand with it. The end result is a sinister album that keeps you on the edge for its 36 minutes ride.
Their debut album „Abandoned Minds“ is released in collaboration with Symbol Worship Records, Studio Heinz Records & Blutrausch Propaganda on vinyl and the tape version is released on AbArt Corruption.

Orgel Krueger, der amtierende Karlsruher Superkünstler haut wieder in die Tasten! Abseits seines Brotjobs als Zerstörer bei Top oder Flop wird er Hörgewohnheiten hinterfragen und verkrustete Denkstrukturen aufweichen.

Mit „Vier, Drei, Zwei, Eins“ von .fehlweg gibt es bereits die 3. Veröffentlichung auf Studio Heinz Records!
Eine schöne EP von .fehlweg (Christian Kürschner) für Freunde elektronischer Musik. Entspannt-hypnotische Beats und experimentell-verspielte Klänge… Nicht nur in Corona-Zeiten die richtige Platte zum Runterfahren.

 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Unterstützt von der Initiative Musik. http://www.kulturstaatsministerin.de/ https://www.initiative-musik.de/
Konzert: Symbol Worship + Orgel Krueger  + .fehlweg (Electro / Noise / Orgel )

>> alle Veranstaltungen in der *p8* sind von Mitgliedern und für Mitglieder des Panorama e.V.
Interessierte können bei uns eine Mitgliedschaft erwerben <<

Samstag 23.10. Einlass 19:00 Show 20:00

Goobybe P8:  Bikini Beach + Zero Zeroes  (Surf / Fuzz / Punk)

BIKINI BEACH besucht uns zur Garage-Punk-Leistungsschau. Dass das Trio nicht von schlechten Eltern ist, belegen mittlerweile vier Alben, drölf EPs und Splits, hunderte Konzerte in Europa und zahlreiche Kritikerlobsagungen. Live mit dabei sind wieder Fuzzy Buzzy Feelings mit Laune, Lo-FiAttitüde und Krach. Wildes Gespringe und schwitzige Moshs sind sehr erwünscht. „Die Garage-Rock-Band aus Konstanz präsentiert ihre drückende Musik mit sympathisch-cooler Slacker-Attitüde, hält die Songs mit brummenden Riffs und vorantreibendem Schlagzeug eingängig wie eindringlich, lässt sich aber immer wieder zu lauten Ausbrüchen hinreißen“ Visions Magazin „Mit ein bißchen Trash, einer Prise Surf und etwas Grunge, aber vor allem ganz viel Punkrock haben es Bikini Beach aus Konstanz schnell geschafft, uns bei ihrem Konzert heiß zu machen.“ Popklub.de „verfuzzter Garage Rock der Laune macht“ Ox Fanzine „Bikini Beach aus Konstanz machen Fuzzy-Buzzy-Garage-Punk, ihre Version von LoFi-Mucke, voller Attitüde und Herz; geile Band“ prettyinnoise.de „the sheer versatility of this band will hook most of you into becoming instant fans with different band members taking the lead on vocals they can range from Ty Segall to NOTS in a flash and that is not an easy thing to pull off“ 50thirdand3rd Links: www.fuzzmehard.com www.bikinibeach.bandcamp.com https://open.spotify.com/artist/1eMm4uIStcxmNAfqif8DSp https://www.youtube.com/watch?v=qHnSJD2J96k

 

Zero Zeroes aus Karlsruhe:

No Hereores just Heroes

 

Reservierung: pretix.eu/pacht

>> alle Veranstaltungen in der *p8* sind von Mitgliedern und für Mitglieder des Panorama e.V.
Interessierte können bei uns eine Mitgliedschaft erwerben <<

Montag 25.10. Einlass 19:00 Show 20:00

Kohi präsentiert: BAITS (Fuzzpop) + Schalko (Post Punk) „Österreich kann nicht nur Austro-Pop“ sagt VISIONS.de und recht haben sie. BAITS setzen sich zwischen alle Stühle der eingängigen Rockmusik: mal dominiert ein sonniger Grunge, mal unheimliche Psych-Töne, hin und wieder Motown, Beach Boys Vibes oder straighter Punk – im Zentrum steht immer ein (Pop) Song und eine Geschichte. Bisher gab es in bester DIYManier zwei komplett selbst produzierte EPs und eine Single zu hören, und die Band hat sich mit leidenschaftlichen bis exzessiven Konzerten in ganz Europa einen Namen erspielt. Treibende, energiegeladene Drums, eine dynamische raue Stimme, verschrobene, aber solide Bassriffs und superschnelle Gitarrensolos machen diese Fuzzpop/Indiegang zu einer Naturgewalt, die man live erleben sollte.

 

 

 

 

 

SCHALKO // Postpunk Was dabei herauskommt, wenn sich drei nicht mehr ganz unbedarfte, zumindest halbwegs junge Menschen treffen, um einen Diskurs über die musikalischen Einflüsse, die ihre Jugend und auch einen guten Teil ihres Erwachsenenlebens präg(t)en anzuzetteln, zeigt das beeindruckende Debüt des in Freiburg ansässigen Geheimtipps namens Schalko. Ihre Musik wirkt wie ein Jungbrunnen der zudem Weisheiten liefert, die man als Mittzwanziger eher schwerlich erkannt haben dürfte. Da werden mal überraschend die Fehlfarben zitiert, dort wird der Name einer Neuseeländischen Emo-Band in einen neuen Kontext gesetzt und plötzlich trifft einen die richtige und vielleiKohi präsentiert: BAITS (Fuzzpop) + Schalko (Post Punk)cht auch schmerzende Erkenntnis „Der Preis für deine Fehler wird höher wenn du älter wirst“. Zweifellos haben die Jungs schon mal was von Turbostaat und Rachut gehört. Wodurch sie aber all die anderen dieser fast schon eigenen musikalischen Sparte problemlos hinter sich lassen, ist zum einen ihre unverkennbare Nähe zum Emo der 90er Jahre, die sich vor allem in ihren Inhalten zeigen, die mit Ausnahme von ein paar politischen Bezügen, sehr persönliche Themen wie gescheiterte Beziehungen, dem eigenen Unvermögen, bitteren Einsichten und der damit verbundenen Wut behandeln. Zum anderen verbinden sie eine höhere Bandbreite an musikalischen Eckpfeilern, die Punk mit Emo und Postpunk auf einen konsequenten Nenner bringen. Bass und Gitarre werfen sich die Melodien zu, das Drumming ist tight wie Hölle, die Vocals bekommt man schwer wieder aus dem Ohr, Feedbacks und Breaks erzeugen an den richtigen Stellen enorm Druck.. „Cool“ als Albumtitel wirkt daneben wie ein zynischer Gegenpol zur Grundstimmung dieser Ausnahmeplatte, denn „Genau, stimmt nichts“. [Flight 13]

 

 

Facebook: schalko.band

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCKsqCUkn39VswfSwfgF-FZw

Bandcamp: https://schalko.bandcamp.com

Instagram: schalko.band

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Unterstützt von der Initiative Musik. http://www.kulturstaatsministerin.de/ https://www.initiative-musik.de/

 

Tickets: https://kohi.tickets.de/de/tour/1004340-baits

>> alle Veranstaltungen in der *p8* sind von Mitgliedern und für Mitglieder des Panorama e.V.
Interessierte können bei uns eine Mitgliedschaft erwerben <<

Donnerstag 28.10.2021 Einlass 19:00 Show 20:00

Goodbye P8 Konzert: Nadja (Drone)Infos folgen

>> alle Veranstaltungen in der *p8* sind von Mitgliedern und für Mitglieder des Panorama e.V.
Interessierte können bei uns eine Mitgliedschaft erwerben <<

Liebe Freund*innen der (Sub)Kultur und der P8,

Wie allen noch bekannt sein sollte suchen wir nach wie vor, annähernd verzweifelt, nach einer neuen Location.

Ende Juni müssen wir definitiv die Pennsylvaniastraße 8 verlassen und nach und nach wird das C-Areal in der Nordstadt abgerissen.

Wir bitten euch deshalb weiterhin und verstärkt die Augen aufzuhalten und die Stadt nach geeigneten Immobilien für uns abzuscannen,.

Jeder Tip und jede Idee kann hilfreich sein!

Zur Unterstützung unseres Anliegens und für alle die die wunderbare P8 noch nicht kennen haben wir einen kleinen Film gemacht der die P8 kurz beschreibt und nochmals die Raumsuche thematisiert.

Bei Ideen für Räume schreibt bitte an: supportus@p-acht.org